Neonliberal.at

Neonliberal.at

Auf Twitter gegen Gauck

Was sich aktuell in Deutschland um den überparteilichen Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abspielt, gleicht einer Satire. Zusammen mit etablierten Medien setzen sich CDU, SPD, Grüne/B90 und FDP gegen die hashtaggende Twittermeute für den ehemaligen Stasi-Unterlagen-Beauftragten ein.

https://twitter.com/#!/freiheitsfreund/status/172134315755450368

Die „Kritik“ an Gauck ist, da muss man ihnen rechtgeben, oft wenig sachlich. Gauck wird Nähe zu Thilo Sarrazin und eine enge Freundschaft mit „dem Kapital“ gegen „die Protestierenden“ vorgeworfen.

https://twitter.com/harminfo/status/172143010522476544

https://twitter.com/TheInstinkt/status/172147397336629248

Ein ähnlicher Tweet kommt von einem Hamburger Callboy, der sich, ganz abseits der Profession, auf die er ansonsten eingeht, auch kritisch zu Gauck äußert.

https://twitter.com/CallboyHamburg/status/172127760775528448

Auf den Vorwurf der „verkürzten Kritik“ reagiert man mit einem Wettlauf um das richtige Zitat und den besseren Artikel…

https://twitter.com/harminfo/status/172138746035179520

…während auch die Gauck-Befürworter_innen zum undifferenzierten Retourschlag ausholen…

…und wieder andere sich einfach aus dem ganzen Trubel ausklinken.

Die Diskussion ist auf keinen Fall leicht, in sie einzusteigen erfordert viel Geduld und auch ein wenig Wahnsinn. Sie wird dogmatisch geführt, die Standpunkte sind klar: LINKE und Piraten gegen den Konsenskandidaten. Was sich da so schön reimt, ist (wage ich zu behaupten) eine der größten Onlinekampagnen gegen einen noch nicht gewählt Politiker im deutschsprachigen Raum. Es gibt jedoch auch – zwischen ganz viel Shitstorm – sinnvolle Beiträge, die eine fundiertere Kritik an Gauck (bzw. seinem Amt in spe) wie auch an seinen Gegner_innen üben.

https://twitter.com/leboesch/status/172143581555998720

Ob sie auch Einfluss haben wird, wird sich zeigen. Und am Umgang von Joachim Gauck mit dieser Kritik wird sich wohl auch zeigen, wie das politische Klima nach seiner sicher scheinenden Wahl aussehen wird. Denn in den letzten Jahren hat sich vor allem eines gezeigt: Krisenmanagement ist eine für einen deutschen Präsidenten nicht unwesentlichen Fähigkeit, von der sehr viel abhängen kann.

Foto: Blaues Sofa

Klemens

Das Licht der Welt erst 1991 erblickt und schon so bitter.

social social
Add a comment

Comments (1)

  1. fuchsy22. Februar 2012 Antworten
    zusammengekürzte zitate, damit sie in eine 140 twitter nachricht passen, ungeschaut retweeten, scheint ein neuer trend zu sein – die vermeindliche medienkompetenz der blogger+tweeter schießt sich damit selbst ins knie. shitstorm um des shitstorms willen ist nicht grade progressiv. krisenmanagement braucht man da gar nicht, sondern nur zeit zu warten, bis die meute das nächste trendingtopic durchs dorf treibt.
    http://m.spiegel.de/netzwelt/web/a-816601.html#spRedirectedFrom=www

Add a comment

Finde uns auf Facebook