Neonliberal.at

Neonliberal.at

Neonliberal-Platte des Monats Mai: The Walkmen – Heaven

Neonliberal-Platte des Monats Mai: The Walkmen – Heaven

Zehn Jahre nach dem Debütalbum spielen The Walkmen ihren ureigenen, originär qualitätskonstanten Indierock immer noch und immer wieder nahe der Perfektion. Auf Album Nummer Sieben weht dennoch frischer Wind durch das kauzige Rumpelkammersammelsurium.

read more

R.E.M. – Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982–2011

R.E.M. – Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982–2011

Zum Abschied gibt’s das unvermeidliche Best of. Nicht das erste das R.E.M. veröffentlichten, doch erstmals vereint eine Compilation Songs aus allen Schaffensphasen der Band aus Athens und packt hinten dran die letzten drei aufgenommenen Stücke: eine runde Sache.  R.I.P.R.E.M.! Insgeheim hat man ja irgendwie damit gerechnet, dass die Institution aus Athens für immer bleiben würde. […]

read more

Veronica Falls – Veronica Falls

Veronica Falls – Veronica Falls

Vier blutjunge Buben und Mädchen aus London wirbeln durch ein Dutzend an schicken Twee-Pop Songs. Veronica Falls haben nicht nur ein stilbewusstes Auftreten, sondern auch das dazugehörige sichere Händchen für unumwunden verträumte Hits: zwölf punkige Rocksongs in Watte verpackt. Bei dem gemischtgeschlechtlichen Gespann von Veronica Falls drängen sich Mutmaßungen förmlich auf. Etwa, dass die Bandmitglieder […]

read more

Someone Still Loves You Boris Yeltsin – Tape Club

Someone Still Loves You Boris Yeltsin – Tape Club

Someone Still Loves You Boris Yeltsin misten ordentlich aus und compilieren allerhand rares und unveröffentlichtes Material aus der Hinterhand. Wie immer bei den vier Amerikanern sind das offenkundig nette Songs und auf lange Sicht wunderbar charmante Freunde fürs Leben. Als Bindeglied zum vierten Studioalbum der Band gibt’s also allerhand bisher ausgemistetes Songmaterial, von der Band […]

read more

We Were Promised Jetpacks – In The Pit Of The Stomach

We Were Promised Jetpacks – In The Pit Of The Stomach

2009 ritterte ‚These Four Walls‘ um den Titel des besten Indie-Rock Album des Jahres. Für nicht Wenige dürften die praktisch aus dem Nichts aufgetauchten Schotten diesen Kampf damals gewonnen haben. Ob sie 2011 den Titel mit ‚In the Pit of the Stomach‘ wieder nach Edinburgh beziehungsweise Glasgow holen können, scheint unwahrscheinlich. Für einen Platz an […]

read more

The Subways – Money and Celebrity

The Subways – Money and Celebrity

The Subways werden wohl nicht mehr erwachsen. Deswegen dreht sich auf ‚Money and Celebrity‘ alles um Geld, Parties, Parties ohne Geld – und was Teenies sonst noch ausgelassen tanzen lässt. Dass die Jungspunde auf Album Nummer Drei Veränderungen im Detail vornehmen, wird dabei einige Missverständnisse die Band betreffend nicht aufräumen können. Zum Beispiel: The Subways […]

read more

Finde uns auf Facebook