Neonliberal.at

Neonliberal.at

Die Kutcher-Verschwörung

Die Klatschmedien überschlagen sich. Kaum ist er der neue Star von Two and a Half men, soll Ashton Kutcher seine Ehegattin Demi Moore betrogen haben. Wie Gossip Magazine berichten, vergnügte sich Ashton mit gleich 4 jungen Mädchen in einem Whirlpool, und das ausgerechnet in der Nacht vor dem Hochzeitstag.

Hier fällt in den Medien all zu schnell die Bezeichnung „neuer Charlie Sheen“ und „der Two and a Half Men-Fluch“. Anscheinend muss die schwierige Rolle des Hauptdarstellers in dieser Sitcom mit dem Niedergang des Privatlebens und Rockstareskapaden in Zusammenhang stehen. Diese machen nicht einmal vor Parade-Ehemann Ashton Kutcher halt, der bisher eher weniger durch außereheliche Aktivitäten auffiel.

Scheint es hier nicht irgendwie merkwürdig, dass Kutcher, nach 6 Jahren Ehe, ausgerechnet zu Beginn der neuen Staffel Two and a Half Men mit Skadalen in den Medien landet? Hinter den Meldungen um den Ehebruch könnte aber jemand ganz anderes stehen – die Produzenten. In den vergangenen Jahren entwickelten sich die Sitcoms How I Met Your Mother und The Big Bang Theory zu einer starken Konkurrenz für Two and a Half Men. Da ist natürlich jede Werbung rund um den Staffelstart hilfreich.

Bei den, in den USA ach so wichtigen, TV Ratings merkt man, dass die 3 Sitcoms ganz schön nahe zusammenrutschen. Hatte Two and a Half Men in der ersten Woche noch ein ausgezeichnetes Rating von 10,7, stürzte dieses in der zweiten Woche bereits auf 7,4 und wurde von Monday Night Football vom Platz 1 der Rating Top 25 verdrängt. Die Konkurrenz musste lediglich einen leichten Rückgang verzeichnen, so verlor How I Met Your Mother 0,7 Punkte, und The Big Bang Theory konnte trotz eines Minus von 0,2 Punkte bis auf 2 Plätze in den Top 25 heranrücken.

Da liegt die Idee, einen künstlichen Skandal zu erzeugen, natürlich nahe, vor allem wenn es noch nicht sicher ist, dass ein neues Konzept in einer Sitcom, wie es in dieser Staffel Two and a Half Men nicht drastischer sein könnte, auch erfolgreich ist. Es bleibt abzuwarten, ob das Ereignis rund um Ashton Kutcher einfach nur ein Promotionereignis war um ihn doch ein Stück mehr wie Charlie Sheen wirken zu lassen. Immerhin hat Two and a Half Men ihn aus einem Karriereloch geholt,  in das er zweifellos zurückfallen würde, würde die neue Staffel floppen. Da können so ein paar Skandälchen natürlich ganz hilfreich sein um die Karriere am Leben zu halten.

No comments yet.

Add a comment

Finde uns auf Facebook