Neonliberal.at

Neonliberal.at

Epic #WIN der Woche: Zeitungen vs. Blogs

Zeitungen haben immer recht. Denn im Gegensatz zu den eigentlich ziemlich blöden Blogger_innen werden in Zeitungen Informationen überprüft. Und wenn das mal nicht passiert, dann wird’s im Nachhinein wenigstens korrigiert.

So sagt es zumindest ein neues Lehrheft für Medienkompetenz im Freistaat Bayern, welches Grundschüler_innen innerhalb eines „Medienführerschein“-Lehrgangs Medienkompetenz vermitteln soll. In 3. und 4. Schulstufe sollen die Schüler_innen Nachrichtenwege erkennen und bewerten können.

Das passiert anhand eines vollkommen schlüssigen und absolut nicht dummen Beispiel:  eine Zeitung und ein Blogger berichten von einem Überfall. Während die Zeitung dies sachlich und vollkommen korrekt tut, macht der Blogger so ziemlich alles absolut falsch. Zitat aus der Beschreibung der bayrischen Regierung:

Durch die Beschreibung einer Bildergeschichte lernen die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichen Wege von Nachrichten in die Zeitung und ins Internet kennen. Außerdem erkennen sie mit Hilfe einer Gegenüberstellung von einer Zeitungsnachricht und einem Blog die Bedeutung der journalistischen Sorgfaltspflicht und realisieren, dass jeder Internetnutzer ungeprüft Informationen ins Netz stellen kann.

Das Interessante daran: das Heftl wird vom „Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V.“ herausgegeben. Ob es da einen Hintergedanken gibt? Naaaa…

Mehr dazu am Blog des Medienjournalisten Stefan Niggemeier.

Klemens

Das Licht der Welt erst 1991 erblickt und schon so bitter.

social social
Add a comment

Comments (1)

  1. LukasW3. Februar 2011 Antworten
    Muahahahaaa!!!!! Sehr lässig/lustig, wenns nicht so traurig wäre! Ich hoffe doch, dass dieser Krampf keine Nachahmer in Ösistan findet. Auf meinem Blog gibts nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Oder so… 😉

Add a comment

Finde uns auf Facebook