Neonliberal.at

Neonliberal.at

The Roots – How I Got Over

Seit 1987 gibt es die Gruppe rund um Black Thought und ?uestlove schon. Gegründet in Philadelphia um „Organic Hip Hop“ (eine Mischung aus Jazz und Rap) zu machen, produzieren sie Album um Album auf einem konstant hohen Level.

Das neue Werk „How I Got Over“ steht seinen mittlerweile schon 10 Vorgängern um nichts nach. So ganz an die Spitze haben sie es trotzdem nie geschafft. Mit Ausnahme der großen Hits „You Got Me“ (mit Erykah Badu) und „The Seed 2.0“ (mit Cody Chesnutt), fanden ihre Alben hauptsächlich von Kritiker_innen Beachtung.

Das es dieses Mal anders sein wird, ist eher unwahrscheinlich. Allerdings bekommen gerade jetzt, wo der Testosteron-geschwängerte, Stereotype, Gangsta-Rap toter den je ist, haben The Roots die Chance wieder mehr ins Rampenlicht zu stampfen. Die erste Single „Right On“ mit der Ausnahmestimme Joanna Newsom, zeigt, dass sie keine Scheu vor Genregrenzen haben. Die zweite Singleauskopplung „How I Got Over“ bietet das was Fans der ersten Stunde hören wollen: Philly Style.

The Roots müssen sich für ein gutes Album ohne sich zu wiederholen, nicht neu erfinden. Und das macht sie zu einer großartigen Band, nicht nur Hip Hop Fans sondern für Musikliebhaber_innen mit Anspruch. Right ON!

[amazon_link id=“B0029LX2LC“ target=“_blank“ ]How I Got Over auf Amazon[/amazon_link]

 

No comments yet.

Add a comment

Finde uns auf Facebook