Neonliberal.at

Neonliberal.at

Esoteric – Paragon of Dissonance

Esoteric – Paragon of Dissonance

Damit sind sie mitunter die besten: Esoteric zelebrieren zähflüssigen Funeral Doom, der direkt aus dem Erdmittelpunkt zu fließen scheint. Dennoch gehen die Engländer auf ‚Paragon of Dissonance‘ im Ansatz abwechslungsreicher und melodiöser zu Werke, als auf den vorangegangenen Genremeisterwerken. In den Grundzügen bleibt jedoch auch auf dem sechsten Album in 19 Jahren alles beim bewährten […]

read more

Omega Massif – Karpatia

Omega Massif – Karpatia
read more

YOB – Atma

YOB – Atma

YOB verpassen dem Metal mit ‚Atma‘ einen festen Tritt in die Magengrube. Album Nummer Sechs malträtiert die Sollbruchstelle von Drone und Doom mit fiesestem Sludgeanschlag und Nähe zum Slow-Motion Stoner Rock. Räudiger klangen Mike Scheidt und seine Mitstreiter nie. Dafür lässt auch Scott Kelly von Neurosis gerne die Gitarre dröhnen und zeigt neue Wege auf. […]

read more

Cave In – White Silence

Cave In – White Silence

„Bring that skull back to life again“ heißt es für die wiedervereinten Cave In auf ihrem ersten Studioalbum seit sechs Jahren. Und  wahrhaftig: fulminanter hätte das Comeback von Bostons geheimen Metalheroen nicht ausfallen können. Wenn Steve Brodsky erwähnte Zeile im versöhnlichen Albumcloser ‚Reanimation‚ singt, haben er und Cave In sich wieder mit der Welt versöhnt, […]

read more

Boris – Attention Please/Heavy Rocks

Boris – Attention Please/Heavy Rocks

Boris können ganz schön Arbeit sein. Wäre es schon genug mit der ständigen Stilev olution und den Schnellfeuer- Veröffentlichungen der Japaner mitzuhalten, kommt nicht selten eine nicht gerade fanfreundliche Releasepolitik kombiniert mit konfus anmutender Bandphilosophie und seit einiger Zeit ein ge wöhnungsbedürftiger Visual Key-Look, der sich letzthin auch in der Musik wiederspiegelte, hinzu. Neu im […]

read more

Finde uns auf Facebook