Neonliberal.at

Neonliberal.at

Tyler, the Creator – Goblin

Tyler, the Creator – Goblin

Forget About Dre: Dank multimedialen Hypewahnsinns ist plötzlich das Majordebüt und Zweitwerk eines 19 jährigen Problemkindes das meisterwartete Hip Hop Album des Jahres. Und was macht Goblin? Zeigt alles und jedem den prolligen  Mittelfinger. Die Underground Hip Hop Posse OFWGKTA – Odd Future Wolf Gang Kill Them All – ist also im Big Business angekommen, […]

read more

Beastie Boys – Hot Sauce Committee Part Two

Beastie Boys – Hot Sauce Committee Part Two

Die über kleine und größere Hürden gehende Beinahe-Odyssee des vielleicht finalen Output der Beastie Boys hat ein Ende: ‚Hot Sauce Committee‘, das mehr oder weniger spannend erwartete achte Studioalbum der auf ihre Fünfziger zugehenden New Yorker Rapper, ist fertig, und da. Welcher Teil das nun sein soll, ob es einen ersten respektive zweiten geben wird, […]

read more

Booker T. Jones – The Road From Memphis

Booker T. Jones – The Road From Memphis

Booker T. legt  drei Jahre nach seinem “Best Instrumental Pop“- Grammy für  Potato Hole nach: Gemeinsam mit den Roots als Backing Band, sowie zahlreichen illustren Gästen am Mikro erteilt  der Altmeister eine Lektion in Sachen Soul, R&B und Funk. Und zeigt im vorbeigrooven auf, wie sexy Musik sein kann, wenn man weiß wie es geht. […]

read more

Kanye West – My Beautiful Dark Twisted Fantasy

Kanye West – My Beautiful Dark Twisted Fantasy

An Kanye West kommt man nicht vorbei. Ganz egal ob man ihn hasst oder liebt. Seit seinem Debüt „The College Dropout“ im Jahre 2004 ist er omnipräsent. Kein anderer Künstler, keine andere Künstlerin hat den HipHop der 2000er Jahre so geprägt wie er. Kanye erfindet mal schnell einen Sound, überlebt einen schweren Autounfall und schreibt […]

read more

The Roots – How I Got Over

The Roots – How I Got Over

Seit 1987 gibt es die Gruppe rund um Black Thought und ?uestlove schon. Gegründet in Philadelphia um „Organic Hip Hop“ (eine Mischung aus Jazz und Rap) zu machen, produzieren sie Album um Album auf einem konstant hohen Level. Das neue Werk „How I Got Over“ steht seinen mittlerweile schon 10 Vorgängern um nichts nach. So […]

read more

Finde uns auf Facebook