Neonliberal.at

Neonliberal.at

Korn – The Path Of Totality

Korn – The Path Of Totality

‚The Path Of Totality‚  ist glücklicherweise nicht die x-te Selbstkopie der siechende Nu-Metal Urgesteine geworden. Fortschritt mit dem Holzhammer lautet die Devise, Korn erfinden sich als brachiale Club-Industrial-Dubstep-Band neu. Eine weitere halbgar aufgewärmte Version alter Großtaten hätte 17 Jahre nach dem imposanten Debütalbum ohnedies niemand mehr benötigt: Die seit über einem Jahrzehnt andauende Form des […]

read more

Danko Jones – Mouth to Mouth

Danko Jones – Mouth to Mouth

Rechtzeitig zum Start der kommenden Tour schieben Danko Jones die digitale Ladung Testosteron-Rock hinter ‚Below the Belt‘ nach. Das gebotene Material ist weitestgehend bekannt, endlich aber auch wieder durchgängig toll. Auf physischen Weg scheint das nichts zu werden mit ‚Mouth to Mouth‚. Eigentlich kein Beinbruch, waren von den versammelten fünf Songs doch schon drei auf […]

read more

Black Tusk – Set the Dial

Black Tusk – Set the Dial

Ist das wirklich die Herkunft, die diesen Sound derartig definiert, oder bloß noch plumpe Heldenverehrung? Black Tusk nehmen wieder ein souveränes Kylesa Album auf. Dabei hat sich doch auch etwas getan, in dem knappen Jahr seit dem Vorgänger und Relapse- Einstand ‚Taste the Sin‚. Natürlich ist das unterm Strich immer noch der selbe Sludge-Metal, den […]

read more

Lou Reed & Metallica – Lulu

Lou Reed & Metallica – Lulu

Wenn Kunstanspruch auf Heavy Metal trifft und letztlich dem Fass den Boden ausschlägt: Der ehemalige The Velvet Underground Vorstand Lou Reed vertont gemeinsam mit den Thrash-Pionieren Metallica ‚Lulu‘ von Frank Wedekind: „Es ist vielleicht das Beste, was jemals von irgendwem gemacht wurde – und das ist mein voller Ernst!“ vs. „I am the table!“. Understatement […]

read more

RETOX- Ugly Animals

RETOX- Ugly Animals

Die einzige Überraschung am Debütalbum dieser Grindcore Supergroup ist, dass Mike Patton die LP Version über Ipecac veröffentlicht. Dabei schreit ‚Ugly Animals‘  zu jedem Zeitpunkt nach Three One G. Kennt man die beteiligten Musiker, weiß man automatisch, warum das so ist und weswegen man auch ungehört erraten kann, wie Retox tatsächlich klingen. Seitdem The Locust […]

read more

Machine Head – Unto the Locust

Machine Head – Unto the Locust

Machine Head pulverisieren die vergangenen vier Jahre und knüppeln nieder, was nach dem bombastischen ‚The Blackening‘ noch stehen blieb.  ‚Unto the Locust‘ ist moderner Thrash Metal nahe der Perfektion – inklusive Geschmacksverirrungen. Hand aufs Herz: mit einem derartigen Monster aus dem Hause Machine Head wie ‚The Blackening‚ hatten 2007 wohl die wenigsten wirklich gerechnet. Nie […]

read more

Finde uns auf Facebook