Neonliberal.at

Neonliberal.at

Cerebral Ballzy – Cerebral Ballzy

Cerebral Ballzy – Cerebral Ballzy

Was heute aus der Rolle fällt, wäre vor 30 Jahren wohl unter „Ferner-liefen“ gereiht worden. Cerebral Ballzy spielen 19 Minuten lang Hardcore Punk, der sich nach den 1980ern sehnt. Was man bei dem derzeit über die Band hereinbrechenden Hype und Hass aber schon mal übersehen kann: Die machen ihre Sache tatsächlich nicht schlecht, klingen authentisch […]

read more

Touché Amoré – Parting The Sea Between Brightness And Me

Touché Amoré – Parting The Sea Between Brightness And Me

Der Hardcore Hype des Jahres hält, was er verspricht: Touché Amoré verwischen die Grenzen zwischen Hardcore und sportlichem Screamo um ihrem Sänger Jeremy Bolm die perfekte Projektionsfläche für dessen schonungslose Katharsis zu liefern. Zwanzig Minuten genügen vier Kaliforniern, um kleine Lebensweisheiten eindrucksvoll mit alles über den Haufen rennenden Songs zu untermalen: Damit gehört die Welt […]

read more

Alkaline Trio – Damnesia

Alkaline Trio – Damnesia

Alkaline Trio zeigen die fanfreundliche Alternative zur Werkschau auf: 15 Songs aus der beinahe ebenso viele Jahre zählenden Karriere der amerikanischen Punkrocker in neuem Gewand. Wer hier ein Best of sucht, findet einige Haare in der Suppe – und eine grandiose Bereicherung für die in letzter Zeit leicht schwächelnde Alkaline Trio Discographie. Insofern vielleicht nicht […]

read more

Oathbreaker – Mælstrøm

Oathbreaker – Mælstrøm

Gewaltiger Hardcore-Hassklumpen mit Wut im Bauch, Metal im Herzen und Rock im Gedanken. Da sind Geschwindigkeitsbeschränkungen sekundär. Oathbreaker setzen mit ihrem Debut keine Maßstäbe, spielen aber von Beginn an über dem Durchschnittsniveau. Unschwer zu erraten, aus welcher Ecke das beinahe zwangsläufig kommen muß. Qualitativ hochwertiger, moderner Hardcore aus aller Welt – das geht schon seit […]

read more

Wolves Like Us – Late Love

Wolves Like Us – Late Love

Norwegen ist und bleibt ein guter Nährboden für Hardcorebands: Wolves Like Us mischten bereits ein Jahr nach ihrer Gründung die Osloer Musikszene richtig auf, ‚Late Love‘ schickt sich nun an, den Rest der Welt zu überrennen. Vor allem, wer das Ableben von JR Ewing noch nicht überwunden hat, darf hier seine Platte des Jahres suchen. […]

read more

Jello Biafra and the Guantanamo School of Medicine – Enhanced Methods of Questioning

Jello Biafra and the Guantanamo School of Medicine – Enhanced Methods of Questioning

53 und kein bischen leise – ein Altmeister zeigt  mit seiner Geburtstagsband, wie politischer Punkrock geht. Wer kann, der kann eben.  Notfalls auch über zwanzig Minuten und über die Experimentalschiene. Was ist los mit Jello Biafra? Der Mann schenkt sich selbst zum 50er eine neue Band – in die er unter anderem auch Billy Gould […]

read more

Finde uns auf Facebook